Foto: Russisch-Orthodoxe Kirche

Moskaus Patriarch bekämpft "Wanna Cry"-Wurm mit Weihwasser

18. Mai 2017, 09:33

Fotos sorgen in sozialen Medien für Furore – Praxis ist in Russland aber nicht unbekannt

Kyrill I., Patriarch von Moskau und Vorsteher der russisch-orthodoxen Kirche, ist im Kampf gegen den "Wanna Cry"-Wurm aktiv. Das Schadprogramm infizierte vergangenes Wochenende zigtausende Rechner weltweit, darunter auch Computer des russischen Innenministeriums. Dort erschien der Patriarch nun, um Rechner mit Weihwasser zu segnen und so gegen "Wanna Cry" zu immunisieren.

Praxis bekannt

Die Praxis ist laut "Boing Boing" nicht neu. Im Netz existieren zahlreiche Fotos, in denen Priester der russisch-orthodoxen Kirche Equipment, Server und Rechner segnen. Im Netz wurde die Aktion schnell mit dem Spiel "Warhammer 40,000" verglichen, in dem Spieler dem Maschinengott huldigen können.

Auch katholisch

Das Phänomen ist aber nicht auf die russisch-orthodoxe Kirche beschränkt. In Indien segnen etwa Hindu-Priester Arbeitsgeräte. Und auch in der katholischen Kirche können Smartphones, Tablets und Computer gesegnet werden – so geschehen 2012 bei einer Messe in der italienischen Region Umbrien. (red, 18.5.2017)

Update: Kobuk-Redakteur Hans Kirchmeyr wies nun auf Twitter darauf hin, dass das Foto bereits bei einer Segnung 2013 entstanden war.