Diebstahl in Pompeji: Wertvolles Bronzeobjekt entwendet

18. Mai 2017, 11:39

Türdekoration stammt aus einer frühen Ära der Stadtgeschichte

Rom – In Pompeji ist ein bronzenes Türornament aus dem 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung gestohlen worden. Das zwölf Zentimeter große Objekt zählte zu den Exponaten der Ausstellung "Pompeji und die Griechen" in der Palestra Grande, einem der Hauptgebäude auf der archäologischen Stätte. Da es aus einer sehr frühen Periode der Stadtgeschichte stammt, ist es von unermesslichem Wert.

Der Diebstahl soll während der Öffnungszeit der Ausstellung erfolgt sein. Die Polizei prüft nun die Aufnahmen der Videoüberwachungsanlagen. Über 600 Exponate, vor allem Keramikgegenstände, Waffen und Skulpturen aus den wichtigsten italienischen und europäischen Museen sind im Rahmen der Ausstellung zu bewundern. (APA, 18. 5. 2017)