Foto: neuensausderküche
User

Erdbeer-Amaranth-Brei – ein warmes und frisches Frühstück

Blog |
27. Mai 2017, 14:00

Ein Rezept, das man mit allerlei Obst variieren kann

Im Sommer, wenn die Temperaturen steigen, hat man relativ wenig Appetit auf warme Gerichte, schon gar nicht zum Frühstück. Jedoch sollte der Körper auch zu dieser Jahreszeit von innen gewärmt werden. Dieses Rezept für ein warmes Frühstück ist nicht nur bekömmlich, sondern saisonal unabhängig und variabel – aktuell eignen sich frische Erdbeeren als Garnitur. Je nach Gusto kann hier aber jegliches Obst verwendet werden.

foto: neuensausderküche

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 1 kleine Tasse Amaranth (circa 120g)
  • 3 Tassen Wasser
  • 1 Prise Salz
  • 1 Schuss Kokosmilch
  • ¼ TL Kardamom
  • 1 Prise Vanille
  • 1 Prise geriebene Zitronenschale
  • 10 Erdbeeren
  • 2-3 EL gerösteter Sesam

Zubereitung

Amaranth mit Wasser und einer Prise Salz circa 30 Minuten zu einem Brei einkochen. Erdbeeren putzen, waschen und klein schneiden und beiseite stellen.

Den gemörserten Kardamom, Vanille, Zitronenschale und Kokosmilch unter den Amaranth rühren. Mit den Erdbeerstückchen anrichten und mit etwas geröstetem Sesam bestreuen.

Aus der Sicht der TCM

Amaranth hat einen süßen, leicht bitteren Geschmack und soll bei Verdauungsproblemen wie Durchfall helfen und unsere Gedächtnisfähigkeit unterstützen. Als besonders eiweißreiches, glutenfreies Getreide, hat Amaranth gegenüber Quinoa den Vorteil, auch in Österreich zu wachsen. In China wird hauptsächlich Gemüse-Amaranth angebaut, dieser wird ähnlich wie Spinat verwendet. (Pascale Neuens, 27.5.2017)

Pascale Neuens ist Architektin und Foodbloggerin. Als leidenschaftliche Köchin litt sie plötzlich an Histamin-, Fruktose- und Laktose-Intoleranz. Die extrem eingeschränkte Lebensmittelauswahl forderte ihre Kochkreativität heraus, und mithilfe ihrer Ausbildung zur TCM-Ernährungsberaterin fand sie eine für sich neue, gut verträgliche Ernährungsweise. Der Blog "neuensausderkueche.com" bietet neben bunten und saisonalen Rezepten zum "Fit essen" Einblick in die Wirkweise der Lebensmittel nach TCM und ist auf Facebook, Pinterest und Instagram vertreten.