Schwerer Unfall von Ex-Weltmeister Biaggi

9. Juni 2017, 15:38

Italiener im Supermoto-Training gestürzt und mit Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen

Rom – Der frühere Motorrad-Weltmeister Max Biaggi ist am Freitag auf der Rennstrecke Sagittario in Latina südlich von Rom bei einem schweren Unfall während des Trainings zu einem Supermoto-Rennen verletzt worden. Der 45-Jährige wurde mit einem Hubschrauber in ein römisches Krankenhaus eingeliefert. Biaggi sei nicht in Lebensgefahr, er habe aber mehrere Brüche erlitten, berichteten italienische Medien.

Biaggi ist sechsfacher Champion, er gewann zwischen 1994 und 1997 vier Mal den Titel in der damaligen 250-ccm-Klasse, 2010 und 2012 gewann er die Weltmeisterschaft in der Superbike-Kategorie. (red, 9.6. 2017)