Moon lädt Nordkorea zu Olympischen Spielen ein

24. Juni 2017, 17:56

Südkoreas neuer Präsident will Heim-Olympia zur Diplomatie nutzen

Muju – Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in hat Nordkorea dazu eingeladen, bei den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teilzunehmen. "Ich glaube in die Kraft des Sports, Frieden zu bringen", sagte das Staatsoberhaupt am Samstag bei der Eröffnung der Taekwondo-Weltmeisterschaft im südkoreanischen Muju.

Der im Mai neu gewählte Präsident ist für seine Bereitschaft bekannt, die Beziehungen zum Norden zu verbessern. "Wenn eine nordkoreanische Delegation bei den Winterspielen nächstes Jahr in Pyeongchang teilnimmt, würde es stark dazu beitragen, die olympischen Werte der Freundschaft und des Friedens zu realisieren", sagte der 64-Jährige.

Bereits vor zwei Wochen ließ Moon mit einem Vorschlag einer gemeinsamen Bewerbung mit nordostasiatischen Staaten, einschließlich Nordkorea, für die Fußball-WM 2030 aufhorchen. (APA, 24.6.2017)