Digitalmarketing: Mit kritischem Geist zum Master

Der STANDARD und die FH St. Pölten vergaben ein Stipendium für den neuen Masterlehrgang "Digital Marketing"

Der Lehrgang "Digital Marketing" an der FH St. Pölten – Abschluss: Master of Science – geht im Herbst zwar erst in Runde eins. Das Interesse ist aber auch ohne Erfahrungswerte bisheriger Teilnehmer bereits groß, sagt Initiator und Lehrgangsleiter Harald Rametsteiner. DER STANDARD gibt finanzielle Starthilfe und übernimmt die Lehrgangskosten für eine Teilnehmerin – drei Bewerber kamen zum Hearing in die Redaktion.

Die Jury – von links: Martina Mader (Personalchefin Ottakringer Getränke), Marlies Buxbaum (bzd Dorotheergasse und Vorsitzende des Expertenrats), Anna Weißenbacher und Harald Rametsteiner (FH St. Pölten) – konnten alle drei Damen von ihrer Expertise überzeugen. Die Wahl fiel letzten Endes auf die 30-jährige Monika Lauscher, die in dem Bereich (Social-Media-Strategie und -Betreuung, Newsletter-Marketing, Content-Management) bereits als Selbstständige Erfahrungen sammelt. Besonders gut kam bei der Jury ihr kritischer Geist an, nämlich "nicht gleich jedem Trend hinterherzulaufen" – aber auch mit ihrem sehr individuellen Bewerbungsschreiben konnte die gebürtige Waldviertlerin punkten. (red, 6.7.2017)

Mehr zum Thema Weiterbildung