Foto: Screenshot/WebStandard

US Navy testet erfolgreich Kanone der nächsten Generation

29. Juli 2017, 11:39

Railgun kann Geschoss bis zu 182 Kilometer weit schießen – vergleichsweise günstig

Laserwaffen sind bei der US-Armee bereits im Einsatz, allerdings hauptsächlich für die Abwehr gegen Raketen, Drohnen und weitere Flugkörper. Nun hat die US Navy allerdings eine Railgun-Kanone getestet, die für Angriffszwecke eingesetzt werden kann. Der erfolgreiche Test wurde auf Youtube dokumentiert und zeigt, wie die Kanone mit Erfolg mehrere Salven hintereinander abfeuert.

Bis zu 182 Kilometer weit schießen

Mithilfe von Elektromagnetismus ist die Railgun in der Lage ein Stahlprojektil auf eine Geschwindigkeit von bis zu Mach 6 zu beschleunigen und somit bis zu 182 Kilometer weit zu schießen. Die Geschosse können somit mehrere Panzer durchdringen.

Der Test der Kanone.
usnavyresearch

Vergleichsweise günstig und ohne Chemie

Die Railgun ist im Vergleich mit Waffen mit ähnlicher Durchschlagskraft vergleichsweise günstig. Im Normalfall kosten solche Geschosse mehrere Millionen Dollar, ein per Railgun abgefeuertes Projektil kommt hingegen nur auf mehrere zehntausende Euros. Schießpulver und sonstige chemische Stoffe benötigt man ferner nicht.

Seit 2005 wird daran geforscht

Seit 2005 arbeitet die US Navy an dem Railgun-Konzept. Wie weit das abgefeuerte Geschoss aus dem Video geflogen ist, ist übrigens nicht bekannt. (red, 29.07.2017)