Foto: APA/AFP/PETER PARKS

Serena Williams fordert gleiche Bezahlung für schwarze Frauen

1. August 2017, 11:35

"Black Women's Equal Pay Day": Schwarze Frauen müssen in den USA acht zusätzliche Monate für den Durchschnittsverdienst eines weißen Mannes arbeiten

Washington -Mit einem Instagram-Post hat sich Tennisstar Serena Williams für die gleiche Bezahlung schwarzer Frauen in den USA stark gemacht. "Schwarze Frauen sind die Grundpfeiler unserer Gemeinden, sie sind phänomenal und sie verdienen gleiche Bezahlung", schrieb die 35-Jährige am Montag unter ein Foto von sich.

Acht Monate mehr

Auf dem Bild trägt Williams ein graues T-Shirt, auf dem "Phenomenal Woman" steht. Der "Black Women's Equal Pay Day", der in diesem Jahr auf den 31. Juli fiel, markiert den Tag des Jahres, bis zu dem schwarze Frauen in den USA zusätzlich arbeiten müssten, um den Durchschnittsverdienst eines weißen Mannes im Vorjahr zu erreichen. Das seien fast acht zusätzliche Monate, mahnte die jüngere Schwester von Venus Williams.

Auf dem Bild ist auch der Babybauch von Williams zu erkennen. Die langjährige Weltranglistenerste und ihr Verlobter Alexis Ohanian erwarten im Herbst ihr erstes Kind. Im Jänner gewann Williams – bereits schwanger – die Australian Open. (APA, 1.8.2017)