Foto: ADAC Motorsport

GT Masters: Auer gewinnt als Gaststarter am Nürburgring

5. August 2017, 16:32

Erster Sieg beim erst zweiten Antreten in der Serie

Nürburgring – Bei seinem zweiten Gaststart heuer im ADAC GT Masters hat der Tiroler Lucas Auer einen Start-Ziel-Sieg gefeiert. Der 22-Jährige, der am Dienstag und Mittwoch in Mogyorod für Force India Formel-1-Testfahrten absolviert hatte, setzte sich am Samstag auf dem Nürburgring mit dem Deutschen Sebastian Asch überlegen gegen die Konkurrenz durch.

Auer übernahm den Mücke-Mercedes zur Halbzeit des Rennens bereits in Führung liegend und baute diese kontinuierlich aus. Asch war von Position drei ins Rennen gegangen und hatte sich rasch an die Spitze gesetzt. Schon bei seinem Debüt im Juni auf dem Red Bull Ring war Auer als Zweiter auf dem Podest gestanden.

"Gratulation an das gesamte Team, alle haben einen tollen Job gemacht. Wir haben über die gesamte Distanz keinen Fehler gemacht. So ein klarer Sieg bereitet natürlich viel Freude. Zumal es auch für mein Team BWT Mücke Motorsport der erste Sieg in dieser Meisterschaft ist", freute sich Auer. "Den Umstieg vom Formel 1 in den Tourenwagen habe ich natürlich gespürt – aber nur am Freitag im freien Training."

Am Sonntag (13.15 Uhr/live Sport1) findet der nächste Lauf der GT-Serie statt. Dann wird zunächst Auer hinter dem Lenkrad sitzen und später an Asch übergeben. Ihr Wagen bekommt allerdings wegen des Sieges ein Zusatzgewicht, wird dann 30 Kilogramm schwerer sein. Auch das Qualifying in der Früh wird Auer bestreiten. (APA, 5.8.2017)