Foto: Modifizierte Wii U von User Banjo Kazooie

Bastler baut Wii U in Spiele-PC um

7. August 2017, 11:43

Neben Software-Änderungen hat auch die Hardware nützliche Upgrades erhalten

Der Hardware-Modder "Banjo Kazooie" hat in seinem jüngsten Projekt die Spielkonsole Wii U in einen mobilen PC verwandelt. Der Gag: Darauf installiert er den Emulator CEMU, mit dem er wiederum Wii-U-Games auf der modifizierten Nintendo-Konsole spielen kann.

Intel Prozessor und IPS-Touchscreen-Display

Zu den Upgrades im Hardware-Bereich gehört der Dual-Core Intel M5-Prozessor, der mit 1,10 GHz Basis- und 2,80 GHz Turbotakt sowie Hyper-Threading (4 Threads) das Gerät befeuert. Ebenfalls inkludiert sind: 4 GB Arbeitsspeicher, ein 64 GB SSD-Speicher, Bluetooth, Wlan, eine 128 GB SD-Karte, RGB-Beleuchtung für die Joysticks, ein 4000 mAh großer Akku sowie ein 2K-IPS-Display mit einer Auflösung von 2560x1440 Pixel und Touchscreen-Funktion. In einem Video demonstriert der Modder die Performance der Eigenkreation.

Gameplay auf der modifizierten Wii U
banjo kazooie

Die modifizierte Wii U kann somit eine Vollversion von Windows 10 mit all seinen Features unterstützen und verliert dabei nicht die Fähigkeit, die eigens dafür entwickelten Spiele zum Laufen zu bringen. Kostengünstig ist die Umwandlung allerdings nicht. Die dafür benötigten Teile haben einen Gesamtpreis von über 500 Euro. Die Leistung des Systems dürfte jedoch dank Intel Core m5-Prozessor sogar die Power der neuesten Nintendo-Konsole Switch übertreffen. Mit 2 Stunden Akku-Laufzeit schlägt sich das Gerät aber etwas schlechter in Sachen Portabilität. (ke, 7.8.2017)