Russische Luftwaffe bildet erstmals Frauen als Kampfpilotinnen aus

14. August 2017, 11:31

Minister begründet Neuregelung mit großer Nachfrage von Frauen

Moskau – Die russische Luftwaffe will heuer erstmals Frauen für eine Ausbildung zur Kampfpilotin zulassen. Verteidigungsminister Sergej Schoigu begründete die Neuerung am Samstag mit dem großen Interesse vieler Frauen an einer solchen Laufbahn. "Wir haben Hunderte Briefe bekommen", erklärte der Minister. "Wir können das nicht ignorieren."

Der erste Ausbildungsgang für Kampfpilotinnen solle am 1. Oktober mit 15 Teilnehmerinnen an der Militärflugakademie Krasnodar beginnen, kündigte Schoigu an. An der Akademie werden seit 2009 auch Frauen ausgebildet – allerdings nicht als Kampfpilotinnen.

Die russischen Streitkräfte zählen insgesamt rund zwei Millionen Mitglieder, eine Million von ihnen im aktiven Dienst. Im Jahr 2014 dienten nach offiziellen Angaben 45.000 Frauen in den Streitkräften, in der Regel sind sie aber nicht an Kämpfen beteiligt. (APA, 14.8.2017)