true fruits

Smoothieproduzent True Fruits startet provokante Plakatkampagne

16. August 2017, 12:48

Mit "Noch mehr Flaschen aus dem Ausland" und oder "Schafft es selten über die Grenze" wirbt die Marke das erste Mal im österreichischen Raum

Wien – Der deutsche Smoothiehersteller True Fruits startet seine erste Kampagne in Österreich. Das Unternehmen zeigt bewusst provokante Texte auf den Plakaten, die einerseits auf den vermeintlichen Vorbehalt gegenüber Deutschen, der Österreichern nachgesagt wird, andererseits auf die österreichische Migrationspolitik anspielen.

true fruits
true fruits
true fruits
true fruits

Unter dem Hashtag #jetztösterreichts wird auf Twitter bereits heftig über die Plakate diskutiert.

Wie horizont.net berichtet, handle es sich laut einer Sprecherin von True Fruits bei den Plakaten nicht um unterschwelligen Rassimus, man könne die Plakate aber wohl als Kritik an die europäische Flüchtlingspolitik lesen.

Insgesamt sind 1580 Werbeflächen für die Kampagne geplant. Die Plakate wurden In-House produziert. Mit dabei sind fünf Megaboards in Wien, beispielweise auf dem Naschmarkt:

(red, 16.8.2017)