Foto: iStockphoto / jzabloski

50 USA-Highlights in 9,33 Tagen: Ein Algorithmus macht's möglich

30. August 2017, 13:08

Per Algorithmus errechnete der Computer-Wissenschafter Radal S. Olson die effektivste Route, um 50 Highlights der USA in fast allen Bundesstaaten zu sehen.

Der US-amerikanische Computer-Wissenschafter Randal S. Olson hat ein interessantes Hobby: Er plant Reiserouten per Algorithmus, um möglichste viele Sehenswürdigkeiten in möglichst kurzer Zeit zu sehen. "Alle Staaten der USA besuchen – das steht schon lange auf meiner Liste", schreibt der Informatiker in seinem Blog, nachdem ihn eine Journalistin von "Discovery News" darum gebeten hatte, den optimalen Roadtrip für die USA zu errechnen. Ihr war aufgefallen war, dass gängige USA-Rundfahrt-Karten nicht alle Staaten berücksichtigen.

Hier geht es zur interaktiven Version des idealen Roadtrips durch die USA.
foto: screenshot

Bei der Auswahl seines Rundkurses zu den Highlights der USA ging Olson nach drei Kriterien vor: Pro Staat muss eine beliebte Sehenswürdigkeit auf der Route liegen. Diese Sehenswürdigkeiten müssen Nationalparks, nationale historische Stätten oder Monument sein. Und: Autofahrer müssen sie erreichen können, ohne die USA zu verlassen – Alaska und Hawaii fehlen deshalb auf der Liste. Damit es eine runde Sache wird, fettete Olson auf 50 Sehenswürdigkeiten auf (die gesamte Liste ist auf seinem Blog zu finden). Die Route umfasst ganz unterschiedliche Highlights wie den Grand Canyon, die Freiheitsstatue in New York oder die Cable Cars in San Francisco.

9,33 Tage benötigt man von der Freiheitsstatue zum Grand Canyon und 48 anderen Sehenswürdigkeiten in den USA – wenn man unterwegs nie anhält mit dem Auto.
foto: istockphoto / jzabloski

Nachdem der Datenexperte mit dem Algorithmus die effektivste Strecke zwischen diesen 50 Punkten errechnet hatte, war klar: Theoretisch kann man sie in 9,33 Tagen schaffen – wenn man permanent fährt. Wer zwischendurch essen, schlafen und die Sehenswürdigkeiten besichtigen möchte, sollte zwei bis drei Monate einplanen. Mit Olsons Algorithmus kann sich übrigens jeder seinen persönliche Wunschroute zusammenstellen: Eine Anleitung und den Quellcode stellt der Wissenschafter hier zur Verfügung. (red, 30.8.2017)