Foto: iam8bit | Street Fighter 2

Sammleredition von "Street Fighter 2" trotz Brandgefahr bereits ausverkauft

26. September 2017, 11:02

Zum 30. Geburtstag der Kampfspielreihe brachte der Herausgeber den Titel erneut auf den Super Nintendo

Vor 30 Jahren erschien der erste Teil von Capcoms erfolgreicher "Street Fighter"-Serie. Der Nachfolger kam 1991 auf den Markt und sorgte mit massiven Verkaufszahlen für den Durchbruch. Nun wollte der japanische Konzern dem Titel alle Ehre machen und veröffentlichte Teil Zwei erneut für den Super Nintendo, allerdings mit einem Haken. Der Händler iam8bit warnte Kunden vor dem Gebrauch des Einsteckmoduls, da dieses Feuer fangen könnte – ein Feuerlöscher soll also griffbereit sein.

Wir spielen "Street Fighter 5".
wirspielen

Benutzen auf eigene Gefahr

Die Brandgefahrmeldung ergibt bei näherem Betrachten jedoch Sinn: Da die Konsole mittlerweile über 20 Jahre alt ist, kann eine Wiederverwendung diverse Defekte hervorrufen, falls sich Staub oder ähnliches im Gehäuse gesammelt hat. Sammler hat die Warnung jedenfalls nicht abgeschreckt: Die auf 5.500 Exemplare limitierte Edition war innerhalb nur weniger Wochen trotz Warnung und des stolzen Preises von 100 Dollar restlos ausverkauft.

Europäische Kunden gingen so oder so leer aus. Es handelte sich um die NTSC-Version des Spiels, die für Nordamerika und diverse Länder aus Asien gedacht ist. Sie ist daher nicht kompatibel mit dem europäischen Super Nintendo. (red, 26.9.2017)

Links

iam8bit