Albanien: Marineschiff der k. u. k. Monarchie aus dem Shkodrasee "aufgetaucht"

5. September 2017, 11:28

Größter See der Balkanhalbinsel gab Dampfschiff aus dem 19. Jahrhundert frei

Shkodra – Ein Marineschiff der k. u. k. Monarchie ist aus dem auf der Balkanhalbinsel gelegenen Shkodrasee "aufgetaucht". Wie die albanische Agentur ATA berichtet, ist das Dampfschiff aus dem 19. Jahrhundert aufgrund des niedrigen Wasserstands entdeckt worden. Der See liegt im Grenzgebiet zwischen Albanien und Montenegro.

Der größte See der Balkanhalbinsel ist nur wenige Kilometer von der Adria entfernt. Nun wird überlegt, das 20 Meter lange und vier Meter breite Schiff aus dem Wasser zu heben. Am Ufer platziert könnte es Touristen in die kleine albanische Ortschaft Shiroka nahe Shkodra locken. Das Dampfschiff sei bis auf einen Schaden am Rumpf weitgehend intakt (ein Bild gibt es hier). Dieser rührt von einer Explosion her, die das Schiff einst versenkt hat. (APA, red, 5.9.2017)