Foto: Disney

Netflix verliert "Star Wars" und Marvel-Filme

8. September 2017, 12:02

Disney wird Vertrag nicht verlängern, Produktionen werden 2019 zu eigenem Streaming-Dienst verlagert

Schlechte Nachrichten für Kunden des Videostreaming-Dienstes Netflix. Wie in der Vergangenheit schon angedeutet, werden dem Katalog des Anbieters prominente Inhalte abhanden kommen. Denn Disney wird das aktuelle abkommen nicht weiter verlängern, wie CEO Bob Iger gegenüber CNBC bestätigt.

Das bedeutet, dass neben Disneys eigenen Filmen auch "Star Wars" 2019 aus dem Sortiment verschwinden wird. Das gleiche gilt für Filme aus dem Marvel-Universum, etwa die "Avengers"-Reihe, da auch der Comichersteller mittlerweile Teil des Disney-Konzerns ist.

Exklusiv-Inhalte für eigenen Streaming-Dienst

Der Schritt ist letztlich nicht überraschend. Schon länger ist bekannt, dass Disney gegen Ende 2019 mit einem eigenen Streaming-Dienst durchstarten möchte. Die Jedi-Abenteuer und Superhelden sollen dabei als exklusive Zugpferde helfen. Dazu möchte man auch aktuelle Fernsehinhalte dort anbieten und auch zusätzliche Serien produzieren. Was der Dienst die Zuseher kosten wird, ist noch nicht bekannt.

Unklar bleiben die Berichte hinsichtlich der Zukunft der Netflix-Marvel-Serien. Mit "Jessica Jones" und anderen Produktionen konnte man einige Erfolge verzeichnen. "Daredevil" soll noch heuer ein Spin-off, "The Punisher", bekommen. (red, 08.09.2017)