Foto: AP

Whatsapp kann bald Nachrichten "zurückholen"

12. September 2017, 18:31

Server für die nachträgliche Löschung soll jetzt erfolgreich laufen – Empfänger sehen nur Löschhinweis

Egal ob private Geständnisse an die falsche Person oder peinliche Nachrichten an einem feucht-fröhlichen Abend: Manchmal wünscht man sich, die auf den "Senden"-Button gedrückt zu haben. Ein Wunsch, der für Nutzer des weltweit beliebtesten Messengers Whatsapp bald in Erfüllung gehen könnte.

Wie der Leaker "WABetaInfo" auf Twitter berichtet, haben die Entwickler damit begonnen, eine entsprechende "Delete"-Funktion unter Android und iOS zu testen. Der Server, der dafür zuständig ist, die verschickten Botschaften "zurückzuholen" funktioniere nun.

Entfernung auch im Benachrichtigungs-Bereich

Einmal verschickte Texte lassen sich vom Verfasser dann nachträglich entfernen. Das bringt freilich nur etwas, wenn die Empfänger die Nachricht zu diesem Zeitpunkt nicht schon gelesen haben. Für die Rezipienten erscheint anstelle des Inhalts dann ein Löschhinweis. Auch im Benachrichtigungsbereich wird die Botschaft ersetzt.

Hinweise auf eine solche Funktion waren laut The Next Web bereits im vergangenen Juni aufgetaucht. Zudem sei in der Betaversion der Windows Mobile-Ausgabe kürzlich ein solches Feature gesichtet worden. Dass die nachträgliche Löschfunktion kommt, kann damit als sicher angenommen. Wann es soweit ist, ist aber noch nicht genau bekannt. Laut WABetaInfo soll es "bald" verfügbar sein.

Nicht klar ist, ob es eine Einstellungsmöglichkeit geben wird, mit der Empfänger die nachträgliche Löschung verhindern können. Einmal empfangene Nachrichten werden aber nur dann entfernt werden können, wenn der Rezipient mit dem Internet verbunden ist, da Whatsapp Nachrichten nur bis zur Übermittlung auf den eigenen Servern lagert – und auch dies nur für begrenzte Zeit. (red, 12.09.2017)