Foto: APA/GEORG HOCHMUTH

ORF-General verdient etwas mehr als ARD-Intendanten

14. September 2017, 08:15

Deutsche Rundfunkchefs legen ihre Gehälter offen – WDR-Intendant mit 399.000 Euro bestbezahlt

Berlin/Wien – Die Intendanten der ARD-Anstalten haben vor wenigen Tagen (und nicht sehr auffällig) ihre Jahresgehälter für 2016 offengelegt. Die Statistik bestätigt: Das Jahressalär von ORF-General Alexander Wrabetz liegt eine Spur über den bestverdienenden deutschen ARD-Chefs.

Der bisher letzte, freilich nie veröffentlichte Geschäftsbericht des ORF für 2012 kommt auf rund 410.000 Euro im Jahr für den ORF-General, inzwischen könnte sich die Summe nach anderen ORF-Quellen auf 420.000 Euro zubewegen.

Bestverdienender ARD-Intendant ist laut ARD-Offenlegung WDR-Intendant Tom Buhrow mit 399.000 Euro im Jahr, ein Stück dahinter Ulrich Wilhelm vom Bayerischen Rundfunk mit 367.000 Euro.

Die ARD-Intendanten-Jahresgehälter im Überblick:

Entdeckt hat die ARD-Daten Kai-Hinrich Renner, Medienredakteur für Funke-Zeitungen wie das "Hamburger Abendblatt". (red, 13.9.2017)