Foto: John Salangsang/Invision/AP

Selena Gomez hat sich Nierentransplantation unterzogen

14. September 2017, 15:38

Eine Freundin hat der Sängerin eine Niere gespendet. Die 25-Jährige leidet an der Autoimmunerkrankung Lupus erythematodes

Die amerikanische Popsängerin Selena Gomez, um die es in den letzten Monaten sehr ruhig geworden ist, hat eine neue Niere bekommen – das teilte die 25-Jährige nun selbst auf ihrem Instagram-Account mit. Auf einem dort veröffentlichten Foto sind Gomez und ihre Freundin Francia Raisa, die Spenderin der Niere, in Krankenbetten zu sehen.

Auf zwei weiteren Fotos können Fans die Operationsnarben der Sängerin betrachten. Im Kommentar darunter dankt sie ihrer Familie, den Ärzten und ihrer Freundin. "Sie hat mir das ultimative Geschenk gemacht und mir ihre Niere gespendet. Worte können nicht beschreiben, wie dankbar ich bin."

Gomez leidet an Lupus erythematodes, einer systemischen Autoimmunerkrankung, von der vor allem junge Frauen betroffen sind und bei der sich körpereigene Abwehrmechanismus, die eigentlich vor Krebs und Infektionen schützen sollen, gegen den gesunden Körper richten. Aufgrund der Erkrankung unterzog sich Gomez bereits einer Chemotherapie und litt an Depressionen und Angststörungen. 2016 musste sie deshalb ihre Welttournee abbrechen. (bere, 14.9.2017)