Österreichischer IAA-Präsident gibt Funktion vorzeitig ab

15. September 2017, 08:49

Grasl will sich aus persönlichen Gründen zurückziehen

Wien – Die Effie-Werbepreise soll die International Advertising Asssociation (IAA), Sektion Österreich, im November schon unter neuer Vereinsführung vergeben. Richard Grasl, IAA-Präsident seit 2015 und im Jänner 2017 wiedergewählt, sagt der Branchenzeitung Horizont, er wolle sich aus persönlichen Gründen zurückziehen.

Zudem machten "berufliche Veränderungen" bei einigen Vorstandsmitgliedern eine Neuwahl notwendig, wird die Ablöse erklärt. Ende Oktober soll die Generalversammlung der IAA die neue Führung beschließen.

Grasl war bis Herbst 2016 Finanzdirektor des ORF, er bewarb sich im Sommer 2016 um die Funktion des ORF-Generals. Danach wurde er Medienberater, etwa der Mediaprint für Bewegbildaktivitäten. Den "Kurier" berät er bei der Übernahme und der Neugestaltung von Schau TV. (red, 15.9.2017)