Foto: reuters

Pirelli geht an die Börse: Wert liegt bei 6,3 bis 8,3 Milliarden Euro

16. September 2017, 13:27

350 Millionen Aktien werden zum Kauf ausgegeben. Börsegang startet am Montag.

Rom/Mailand – Am Montag startet das IPO (Initial Public Offering) des italienischen Reifenhersteller Pirellis, der Anfang Oktober an die Mailänder Börse zurückkehrt. Das IPO wird am 28. September zu Ende gehen, teilte der Konzern am Samstag mit.

350 Millionen Aktien in einer vorläufigen Preisspanne von je 6,30 bis 8,30 Euro werden ausgegeben. Damit wird das gesamte Unternehmen mit 6,3 bis 8,3 Milliarden Euro bewertet. Etwa 35 Prozent des Aktienkapitals werden zum Kauf angeboten. Im Falle einer entsprechenden Nachfrage könnten weitere 50 Millionen Aktien dauerhaft auf den Markt kommen.

Vom Börsengang profitiert die Investorengruppe um den chinesischen Konzern China National Chemical Corporation (ChemChina). Das Chemie-Unternehmen hatte Pirelli 2015 für etwa 7,4 Milliarden Euro erworben. Dabei wurde das Geschäft mit Lkw-Reifen abgespalten und mit dem Reifengeschäft von ChemChina zusammengelegt. Im Zuge der Übernahme wurde die Pirelli-Aktie von der Mailänder Börse genommen. (APA, 16.9.2017)