Foto: derStandard.at/Pichler

Alle Jahre wieder: UPC kündigt Preiserhöhungen an

19. September 2017, 10:42

Telekomanbieter passt Preise ab Dezember an – Kundeninformation erfolgt im Oktober postalisch

Der Telekomanbieter UPC wird auch heuer wieder seine Tarife für Bestandskunden erhöhen. Das geht aus einer online veröffentlichten "Kundeninformation" hervor. Ab ersten Dezember sollen die Preise "automatisch angepasst" werden.

Wie hoch diese Anpassungen je nach Produktpaket ausfallen werden, ist nicht ausgeschildert. Die "individuellen Veränderungen" sollen jedoch bis Ende Oktober über ein postalisches Informationsschreiben kommuniziert werden. Begründet wird der Schritt, wie gehabt, mit Investitionen in Netz und Service sowie Weiterentwicklung des Portfolios. Man verweist unter anderem auf die Einführung des Streamingdienstes Horizon.

Sonderkündigungsrecht

Schon in den vergangenen Jahren hat UPC die Preise über dem Index erhöht. Da es sich dabei um eine "nicht ausschließlich begünstigende Vertragsänderung" handelt, steht Kunden nach Bekanntgabe der konkreten Erhöhungen mehrere Wochen lang ein Sonderkündigungsrecht zu, auch wenn die Laufzeit des ursprünglichen Vertrages noch nicht vorbei ist.

Laut Nutzern von LTEForum.at ist ein Anruf bei der Kündigungshotline empfehlenswert. Zumindest in Einzelfällen soll UPC absprungwilligen Kunden in der Vergangenheit schon mit Rabatten entgegen gekommen sein. (red, 19.09.2017)