Foto: Lukas Friesenbichler

Süße Wabe

25. September 2017, 09:43

Wabenhonig – ein herrlicher Snack

Bevor sich die Bienen demnächst in der sogenannten Wintertraube zusammenkuscheln, produzieren sie noch reichlich Honig. Dieser wird in – von den Bienen produzierten – Waben eingelagert und luftdicht verschlossen.

Das ist nicht nur praktisch, weil der Honig haltbar bleibt. Die Waben aus Wachs dürfen (und sollen) mitgegessen werden. Man kann sie kauen oder auf knuspriges, mit reichlich Butter beschmiertes Brot streichen. (Alex Stranig, RONDO, 25.9.2017)

Loidl Bio Wabenhonig, 125 g um 6,40 Euro bei Joseph Brot, Landstraßer Hauptstraße 4, 1030 Wien