Foto: meedia.de (Screenshot) von krone.at/de.sputniknews.com (Screenshot)

Kachelmann nennt "Krone"-Wetteransage "sinn- und basisfreien Blödsinn"

19. September 2017, 16:10

Deutscher Branchendienst mokiert sich über "Kältester Winter seit 100 Jahren im Anmarsch"

Wien – Der "kälteste Winter seit 100 Jahren" sei "im Anmarsch – zumindest, wenn man den Titel eines aktuellen Artikels der "Krone" Glauben schenkt. Er wird vom Meteorologen Jörg Kachelmann als "völlig sinn- und basisfreier Blödsinn" bezeichnet. Ihn zitiert auch der deutsche Onlinebranchendienst "Meedia" und fügt im Untertitel hinzu: "Wie Ösi- und Russen-Medien einen Mega-Winter herbeifantasieren".

"Meedia" kritisiert den Bericht scharf. Dieser spricht von einer "Eiseskälte", die ab Mitte Oktober eintreten soll und einem Winter, der der kälteste seit 100 Jahren werden soll. Die Krone berufe sich dabei auf das russische Magazin "Sputnik", welches wiederrum auf ein Portal namens "planetanovosti.com" zitiere. Dieses würde lediglich "britische Klimaexperten" als Quelle nennen. Der genannte Artikel von "planetanovosti.com" finde sich bei einer Google-Suche nicht. Somit sei die Quellenlage bestenfalls dubios. (red, 19.9.2017)