Foto: APA/AFP/GIUSEPPE CACACE

184 Milliarden Dollar: Apple weiter wertvollste Marke

25. September 2017, 17:43

Ranking der Best Global Brands veröffentlicht – Google und Microsoft komplettieren erste drei

Die Beratungsagentur Interbrand hat ihr jährliches "Best Global Brands"-Ranking veröffentlicht. In der Reihung der wertvollsten Marken für das Jahr 2017 spielen Tech-Unternehmen eine dominante Rolle.

Alleine fünf der stärksten zehn ordnet man dem Bereich "Technology" zu. Erweitert man den Kreis auch noch um Amazon ("Retail") und IBM ("Business Services") wären es sogar sieben.

Microsoft verdrängt Coca Cola von Platz 3

Die ersten drei Plätze sind nunmehr vollständig in IT-Hand, denn Microsoft konnte den Getränkeriesen Coca-Cola auf Platz drei ablösen. Die Redmonder verzeichneten trotz ihrer Smartphone-Misere einen Zuwachs des Markenwerts von zehn Prozent auf knapp 80 Milliarden Dollar, Coca-Cola rangiert bei rund 70 Milliarden.

Den zweiten Platz belegt Software- und Werberiese Google. Interbrand schätzt den Wert der Marke nunmehr um sechs Prozent höher ein, als noch im Vorjahr und beziffert ihn mit knapp 142 Milliarden Dollar.

Apple legt weiter zu

Weiter an der Spitze liegt Apple. Auch wenn nicht alle Nachrichten für den Konzern in den letzten zwölf Monaten positiv waren, konnte sich das iPhone 7 deutlich besser verkaufen, als ursprünglich erwartet. Auf 184 Milliarden Dollar wird der Markenname geschätzt, was ein Plus von drei Prozent bedeutet. Gemeinsam kommen die drei Techriesen auf 405 Milliarden Dollar.

Interbrand berücksichtigt für die Ermittlung des Markenwertes nach eigenen Angaben drei Faktoren. Beobachtet wird die wirtschaftliche Performance der unter der Marke vertriebenen Produkte und Dienstleistungen, die Rolle der Marke bei der Beeinflussung des Kaufverhaltens und die Stärke der Marke bei der erfolgreichen Durchsetzung von Premium-Preisen und der Erwirtschaftung von stetigen Einnahmen. (red, 25.9.2017)