Foto: APA/AFP/Getty

Microsoft-Gründer Bill Gates nutzt ein Android-Smartphone

26. September 2017, 08:29

Weiteres Indiz für das Ende von Windows Phone – Ein iPhone kommt für Gates aber nicht infrage

Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat in einem Interview mit dem US-Sender Fox angegeben, ein Android-Smartphone zu benutzen. Er arbeite mit Computern, die auf Windows laufen und einem Android-Gerät, das "viele Programme von Microsoft" habe, so Gates. Das Statement ist ein weiterer Schlag gegen die hauseigenen Windows Phones. Mittlerweile spielt Microsofts mobiles Betriebssystem nur mehr eine marginale Rolle im Smartphone-Markt. Im zweiten Quartal 2017 sollen etwa nur 0,1 Prozent aller verkauften Smartphones auf Windows gesetzt haben.

Öffnung für Apple und Google

Besonders seit der Übernahme von Microsoft-Chef Satya Nadella setzt der Konzern auf eine Öffnung im mobilen Bereich. Immer mehr Apps erscheinen für Android und iOS; bei Microsoft-Präsentationen kommt etwa ein iPhone zum Einsatz. Ob der Sparte mit einem Surface Phone neues Leben eingehaucht wird, steht in den Sternen.

Keine Apple-Geräte

Ein Apple-Gerät kommt für Bill Gates jedoch nicht infrage. Die Nachfragen des Interviewpartners, ob Gates ein iPhone als Zweit- oder Drittgerät nutzt, verneint der Microsoft-Mitgründer. Gates und seine Frau Melinda hatten sich in der Vergangenheit immer wieder abschätzig gegenüber Apple geäußert. Laut Cnet hieß es aus der Familie Gates etwa, dass der Haushalt ohne Apple-Geräte auskomme. (red, 26.9.2017)