Foto: iStock

Gin und Rum: Destilliertes unterm Hefeboden

29. September 2017, 16:21

Die Ottakringer Brauerei wird zum Verkostungsraum für Destillate

Wer möglichst viele unterschiedliche Gin-Sorten verkosten möchte, kann das in Wien seit einigen Jahren in ausgewiesenen Gin-Bars wie dem Torberg in der Josefstadt oder der SLU Bar im 19. Bezirk tun. Aber auch andere Bars der Stadt können mittlerweile mit einem beachtlichen Angebot aufwarten. Nicht zuletzt, weil die Anzahl der Gin-Macher in letzter Zeit rapide gestiegen ist.

Gewiefte Brenner versuchen mit speziellen Grundstoffen, ausgefallenen Botanicals und ungewohnten Destillationsverfahren Gins herzustellen, die sich von denen der Mitbewerber unterscheiden. Wie spannend das schmecken kann, davon kann man sich beim ersten Gin-Markt im Gold Fassl Magazin der Ottakringer Brauerei höchstpersönlich überzeugen. Mit dabei sind unter anderem Stin Gin aus der Südsteiermark oder der deutsche Monkey 47.

Masterclasses und Tastings

Und wem der gehypte Getreideschnaps zu wenig anspruchsvoll ist, der kann es sich beim nebenan stattfindenden Rumfestival mit einem gefüllten Tumbler in der Zigarrenlounge gemütlich machen oder sich mit Verkostungsglas von Stand zu Stand hanteln. Zusätzlich gibt es Masterclasses unterschiedlicher Rum-Produzenten und Tastings. Wie jenes mit Rum-Botschafter Ian Burrell, dem Gründer des UK-Rum-Festes.

Für die unverzichtbare Unterlage zum Alkohol sorgen unterschiedliche Foodtrucks. Hardcore-Verkoster werden das zu schätzen wissen – genauso wie das Taxi, das sie nach der Veranstaltung sicher nach Hause bringt. (Alex Stranig, Rondo, 29.9.2017)

Weiterlesen:

Was ist los? Raritätenherbst, Kaffeehaustouren

Gin-Markt & Rum-Festival, Ottakringer Brauerei, Ottakringer Platz 1, 1160 Wien, 29.-30. September

www.ginmarkt.at
www.rumfestival.at