Foto: APA/AFP/ANGELA WEISS

"Is Fashion Modern?" New Yorker MoMa zeigt Mode

27. September 2017, 10:26

Im Museum of Modern Art eröffnete die erste Modeausstellung seit über 70 Jahren

New York – Wonderbra, Basecap und ein schlichtes weißes T-Shirt: "Is Fashion Modern?" (Ist Mode modern?), fragt das New Yorker Museum of Modern Art (MoMA) ab Sonntag in seiner ersten Mode-Ausstellung seit mehr als 70 Jahren. Unter den rund 350 Objekten sind Bikinis, Perlenketten, Krawatten, Yoga-Trainingshosen, Mützen und Abendroben zu sehen, viele Stücke sind von berühmten Designern.

foto: apa/afp/angela weiss

Mit beispielsweise Videos und Fotos werden die Kleidungsstücke in einen Kontext gesetzt und Entstehungsgeschichte und Bedeutung näher erklärt. Besonders aktuell ist ein rotes Jersey von Football-Star Colin Kaepernick, der im vergangenen Jahr als Zeichen gegen Polizeigewalt während der Nationalhymne im Stadion niederkniete und damit für Schlagzeilen sorgte. In dieser Football-Saison hat sich der Protest ausgeweitet und den Zorn von US-Präsident Donald Trump auf sich gezogen.

foto: apa/afp/angela weiss

Mode-Ausstellungen haben sich in den vergangenen Jahren als sehr beliebt erwiesen. Das New Yorker Metropolitan Museum beispielsweise hat damit zuletzt Rekordbesucherzahlen verzeichnen können. Die Mode-Ausstellung am MoMA soll bis zum 28. Jänner 2018 zu sehen sein. (Apa, afp, 27.9.2017)