Bora verpflichtet mit Großschartner nächsten Österreicher

27. September 2017, 11:48

Zweijahresvertrag für den Bergspezialisten im Team um Weltmeister Peter Sagan

München – Der deutsche Radrennstall Bora hat mit Felix Großschartner den nächsten Österreicher verpflichtet. Der 23-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag, wie der World-Tour-Rennstall von Weltmeister Peter Sagan am Mittwoch mitteilte.

Zwei vierte Plätze

"Ich bin unglaublich stolz, in der nächsten Saison bei einer der besten Profi-Mannschaften der Welt fahren zu dürfen. Der Schritt in die WorldTour wird eine neue Herausforderung, darauf werde ich mich einstellen müssen", sagte Großschartner. Der Bergspezialist aus Oberösterreich fuhr in den vergangenen zwei Jahren für die polnische CCC-Mannschaft. Heuer hat der Bergspezialist bei der Österreich- und der Kroatien-Rundfahrt jeweils Rang vier belegt. Außerdem bestritt er erstmals den Giro d'Italia.

Einer der Sportlichen Leiter von Bora ist Landsmann Christian Pömer, der davor auch schon Lukas Pöstlberger, Patrick Konrad und Gregor Mühlberger ins Team geholt hatte. "Ich gehe davon aus, dass er durch bessere Strukturen, durch eine persönlichere Betreuung sowie durch die Zusammenarbeit mit Weltklassesportlern wie Peter Sagan und besonders Rafa Majka einen weiteren Entwicklungsschritt machen wird. Wenn ihm das gelingt, wird er sicher bei einigen Rennen seine eigenen Chancen bekommen", so Pömer.

Teamchef Ralph Denk hofft, dass Großschartner an die Leistungen seiner rot-weiß-roten Kollegen anknüpfen kann. "Mit dem Etappensieg von Lukas Pöstlberger beim Giro und den Siegen bei der Österreichischen Meisterschaft, sowie bei Rund um Köln durch Gregor Mühlberger, haben unsere Österreicher dieses Jahr wichtige Siege eingefahren. Ich hoffe natürlich, dass auch Felix in der Zukunft dort anschließen kann", meinte Denk über die letzte Neuverpflichtung für 2018. (APA, 27.9.2017)