Historischer Kalender – 2. Oktober

2. Oktober 2017, 00:00

1187 – Sultan Saladin erobert Jerusalem.

1917 – Schwere Infanteriekämpfe zwischen Italien und Österreich-Ungarn am Isonzo.

1947 – Die UNO-Vollversammlung beschließt einstimmig die Aufnahme des südarabischen Königreiches Jemen in die Weltorganisation. Gegen die Aufnahme Pakistans stimmt als einziges Land Afghanistan.

1952 – Die Bundesregierung installiert in New York einen Ständigen Beobachter bei den Vereinten Nationen.

1957 – Polen legt der UNO-Generalversammlung den Plan seines Außenministers Adam Rapacki ("Rapacki-Plan") zur Schaffung einer atomwaffenfreien Zone in Mitteleuropa vor. Diese sollte die beiden Teile Deutschlands, Polen und die Tschechoslowakei umfassen.

1962 – Bildung der "Zehnergruppe" im Rahmen des Internationalen Währungsfonds (IWF).

1967 – Der ORF-Radiosender Österreich 1 (Ö1) sendet das erste Mittags- und Abendjournal.

1972 – Die Bevölkerung Dänemarks entscheidet sich in einem Referendum für den Beitritt des Landes zum Gemeinsamen Markt.

1997 – Bei einer Sprengstoffexplosion während einer Fahrzeugkontrolle im südsteirischen Gralla verliert der 48-jährige Vermessungstechniker Franz Fuchs beide Hände. Die beiden kontrollierenden Gendarmeriebeamten, die ebenfalls verletzt werden, ahnen nicht, dass sie den meistgesuchten Verbrecher der vergangenen Jahre zur Strecke gebracht haben: den Urheber der Briefbombenserien sowie der Rohrbombenattentate von Oberwart (mit vier Toten) und Klagenfurt.

2002 – Internationale Wissenschafter geben bei Pressekonferenzen in Washington und London bekannt, dass sowohl die Erbsubstanz des gefährlichsten Malaria-Erregers Plasmodium falciparum als auch die des Moskitos Anopheles gambiae, entschlüsselt worden ist.

2002 – Der Kölner Autohersteller Ford präsentiert das weltweit erste serienreife Brennstoffzellen-Auto. Das "Null-Emissions- Fahrzeug" produziert keine Schadstoffe. Der "Ford Focus FCEV Hybrid" wird mit einer Kombination aus Brennstoffzelle und Batterie betrieben.

2007 – Nach den schweren Unruhen in Burma empfängt der Chef der herrschenden Militärjunta, Than Shwe, den UNO-Sondergesandten Ibrahim Gambari. Dieser ist beauftragt, den Machthabern des südostasiatischen Landes die Aufnahme eines Dialogs mit der Demokratiebewegung nahezulegen.

Geburtstage:

Richard III., König von England (1452-1485)

Sir William Ramsay, brit. Chemiker (1852-1916)

Leopold Figl, öst. Staatsmann (1902-1965)

Alexander R. Baron Todd, brit. Chemiker (1907-1997)

Maximilian Felix Gottfried "Max" Reisch, öst. Reiseschriftsteller, Ethnologe, Orientalist, Journalist und Forschungsreisender (1912-1985)

Christian Rene de Duve, belg. Biochemiker, Nobelpreis für Medizin 1974 (1917-2013)

Uta Ranke-Heinemann, dt. Theologin (1927- )

Michael Graff, öst. Jurist u. Polit. (ÖVP) (1937-2008)

Thomas Muster, öst. Tennisspieler (1967- )

Todestage:

Eberhard Friedrich Walcker, dt. Orgelbauer (1794-1872)

Ernest Renan, frz. Historiker (1823-1892)

Edmund, Edler von Mejsvar, öst. Geologe (1839-1907)

Svante August Arrhenius, schwed. Chemiker (1859-1927)

Karl Grune, öst. Filmregisseur (1890-1962)

Woodrow Wilson "Woody" Guthrie, US-Folksänger und Gitarrist (1912-1967)

Sir Peter Brian Medawar, brit. Biologe und Immunologe (1915-1987)

Elfi von Dassanowsky, öst. Filmpionierin (1924-2007)

(APA, 2.10.2017)