Foto: APA/AFP/BEN STANSALL

Britische Ukip hat einen neuen Parteichef

29. September 2017, 18:30

54-jähriger Ex-Soldat Henry Bolton setzt sich überraschend gegen Islamgegnerin Anne Marie Waters durch

London – Die britische europafeindliche Partei Ukip hat den früheren Soldaten Henry Bolton zu ihrem neuen Chef gewählt. Das wurde am Freitag auf dem Parteitag in Torquay in Südwestengland bekannt gegeben.

Der 54-Jährige setzte sich mit 3874 Stimmen überraschend gegen die Islamgegnerin Anne Marie Waters durch. Die Brexit-Partei entging damit einem Rechtsruck und einer möglichen Spaltung.

Bolton ist laut seinem Linkedin-Profil Mitglied einer französischen Spezialeinheit und fuhr in Chieftain-Panzern.

"Der Brexit ist unsere Kernaufgabe, aber das ist nicht die Endstation" sagte Bolton bei seiner ersten Rede als Parteichef. Er ist bereits der fünfte Ukip-Chef innerhalb eines Jahres.

Die United Kingdom Independence Party steckt seit dem Votum der Briten zum EU-Austritt im vergangenen Jahr in einer tiefen Krise. Bei den jüngsten Wahlen zum Parlament und auf kommunaler Ebene musste Ukip heftige Niederlagen einstecken. Im britischen Unterhaus ist die Partei, die landesweit nur auf 1,8 Prozent kam, nicht vertreten. (red, APA, dpa, 29.9.2017)