Pkw stürzte im Waldviertel in Teich

30. September 2017, 10:10

Die Lenkerin wurde unverletzt geborgen

Kautzen – Ein Pkw ist Freitagabend im Waldviertel in einen Teich gestürzt und auf dem Dach zu liegen gekommen. Die Lenkerin wurde von Ersthelfern aus dem Auto befreit. Sie blieb laut Aussendung des Bezirksfeuerwehrkommandos Waidhofen an der Thaya "wie durch ein Wunder" unverletzt.

Die Frau war gegen 23.00 Uhr zwischen Kleintaxen und Illmau in der Gemeinde Kautzen von der Straße abgekommen. Der Wagen krachte gegen einen Telefonleitungsmast, schlitterte eine zehn Meter hohe Böschung hinunter und kam auf dem Dach in dem Gewässer zu liegen.

Heftiger Knall

Zum Unfallzeitpunkt waren zufällig Personen bei der Teichanlage, die einen heftigen Knall hörten und zu dem Fahrzeug eilten. Die Ersthelfer holten die Verunglückte aus dem Pkw und verständigten die Einsatzkräfte.

35 Feuerwehrleute waren mit der Fahrzeugbergung beschäftigt. Während der Arbeiten war die Landesstraße für den Verkehr gesperrt. (APA, 30.9.2017)