Foto: Marseille

119 Dollar teures HDMI-Kabel verbessert Kantenflimmern in Games

1. Oktober 2017, 12:21

Richtet sich vor allem an Gamer – Fügt dem Bild ohne Verzögerung Antialiasing hinzu

Wer schon einmal nach einem passenden HDMI-Kabel gesucht hat wird das kennen: Die Vielfalt an technischem Nonsens, den die Hersteller hier versprechen, ist zum Teil wirklich atemberaubend. Umso verblüffender ist nun ein Neuzugang in diese Riege: Das Marseille mCable Gaming Edition verspricht nämlich nicht nur besseres Bild – es hält dieses Versprechen offenbar auch.

Trickreich

Das 120-Dollar teure Kabel beinhaltet einen zusätzlichen Chip, der vor allem für Spieler interessant ist. Verpasst er doch dem Bildsignal Anti-Aliasing, macht also die Kanten weicher als sie bei gewöhnlichen Kabeln auf dem Bildschirm dargestellt würden. Interessant ist dies insofern vor allem für Konsolen oder Spiele, die selbst kein Anti-Aliasing durchführen, etwa weil sie zuwenig Rechenkraft dafür haben.

Im Test von PC Perspective bestätigt sich diese Behauptung des Herstellers. Im Vergleich zu softwareseitigem Anti-Aliasing bei PC-Spielen mache das Kabel einen durchaus guten Job. Noch wichtiger aber: Die dadurch entstehende Verzögerung betrage unter einer Millisekunde und sei damit unmerklich.

Sichtbar

Ob all das den Kauf eines doch recht kostspieligen Kabels wert ist, ist natürlich eine andere Frage. Die Qualitätssteigerung gegenüber klassischen HDMI-Kabeln sei aber deutlich, betonen die Tester. (apo, 1.10.2017)