Kapfenberg gewinnt Basketball-Supercup

1. Oktober 2017, 16:22

91:72-Erfolg gegen Gunners Oberwart

Kapfenberg – Die Bulls Kapfenberg haben am Sonntag zum vierten Mal den Basketball-Supercup geholt. Der Double-Gewinner der vergangenen Saison setzte sich in der heimischen Walfersam-Halle gegen Vizemeister und Cup-Finalist Gunners Oberwart 91:72 (53:31) durch. Die Obersteirer sind der erst zweite Club nach den Swans Gmunden (2010), der sich alle drei möglichen Titel im selben Kalenderjahr gesichert hat.

Kapfenberg war als Favorit in den traditionellen Saisonauftakt der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) gegangen und wurde dieser Rolle von Anfang an gerecht. Die Gunners waren ohne Chance und warten somit weiterhin auf ihren ersten Supercup-Titel. Mangels Spielberechtigung mussten sie am Sonntag noch auf den vor wenigen Tagen verpflichteten US-amerikanischen Forward Cody Wichmann verzichten.

Abschiedsvorstellung von Woschank

Der Supercup 2017 stand auch im Zeichen von Armin Woschank, der als "Legende" der Liga gilt. Der Guard kam nach 17 Saisonen in der ABL für gut fünf Minuten ein allerletztes Mal zum Einsatz. Der 35-jährige Kärntner hatte Ende Juni sein Karriereende verkündet. Er war sechsmal Meister (2001 bis 2004 und 2017 mit Kapfenberg, 2009 mit Wels). Mit den Bulls holte er 2014 und 2017 auch den Cup. (APA, 1.10.2017)

Supercup:

Bulls Kapfenberg – Gunners Oberwart 91:72 (53:31)

Beste Werfer: Krämer 22, Vujosevic 17 bzw. Gregg 22, Dabney 17