Foto: APA/AFP/DPA/JOHN MACDOUGALL

10.000 Menschen in Berlin wegen Fliegerbombe in Sicherheit gebracht

2. Oktober 2017, 17:39

Sperrkreis von 500 Metern – Dauer der Sperre noch nicht absehbar

Berlin – Wegen der Entschärfung einer Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg müssen rund 10.000 Berliner ihre Wohnungen und Häuser verlassen. Das teilte die Polizei am Montagnachmittag mit. Die Evakuierung in einem Sperrkreis von 500 Metern um den Fundort habe am Nachmittag begonnen.

Es sei noch nicht abzuschätzen, wann mit der Entschärfung der Bombe im Bezirk Tempelhof-Schöneberg begonnen werden könne. Der Sprengkörper war bei Bauarbeiten auf dem Gelände des ehemaligen Güterbahnhofs Wilmersdorf gefunden worden. (APA, 2.10.2017)