Foto: REUTERS/Kim Kyung-Hoon

Nach 27 Jahren: Playstation-Chef verlässt Sony

3. Oktober 2017, 14:15

Andrew House sucht nach Rekordverkäufen der PS4 eine neue Herausforderung

Sony-Interactive-Entertainment-Chef Andrew House verlässt nach 27 Jahren den Multimediariesen Sony. Die Führung der Sparte, die vor allem das Playstation-Angebot umfasst, übernimmt die bisherige Nummer zwei John Kodera. House wird noch bis zum Ende des Jahres als Direktor bleiben, um die Übergabe abzuwickeln.

Neue Herausforderung

House fing 1990 bei Sony an und begleitete in unterschiedlichen Führungspositionen ab 1995 jeden Marktstart einer Playstation-Konsole. So blickt er auf sehr erfolgreiche Jahre und auch die schwierige Zeit der PS3-Ära zurück. "Playstation war und ist ein riesiger Teil meines Lebens, doch da das Geschäft nun Rekorderfolge verzeichnet, ist es ein guter Zeitpunkt für mich, eine neue Herausforderung anzunehmen", heißt es in einer Stellungnahme des Managers.

In guten Händen

Houses Vorgänger und amtierender Sony-Boss Kaz Hirai bedankte sich in einer Aussendung für die langjährige Zusammenarbeit. Wohn es House treibt, verriet der geborene Brite noch nicht. Mit John Kodera und dessen Team sei Playstation jedenfalls in guten Händen. (red, 3.10.2017)

wirspielen