Foto: Call of Duty: WW2

"Call of Duty: WW2": PC-Bug verrät alle Kriegsschauplätze

4. Oktober 2017, 14:36

Beta-Nutzer gelangte unabsichtlich ins Multiplayer-Menü

Die PC-Testphase von "Call of Duty: WW2" ging mit mit einem unvorhergesehenen Einblick in die bislang nicht angekündigten Inhalte des Shooters zu Ende. Aufgrund eines Bugs der Betaversion gelangte ein Reddit-Nutzer namens Trevormine in die Auswahlmenüs des Multiplayer-Modus und konnte so einen Einblick in den Umfang des Spiels gewinnen.

Trailer zu "Call of Duty: WW2".
call of duty

Zehn Schauplätze

Bestätigt hat Hersteller Activision die durchgesickerten Inhalte bislang noch nicht. Doch stimmen die Angaben, die Trevormine mit Screenshots untermauert, dann erwarten Spieler zum Start von "WW2" insgesamt zehn unterschiedliche Mehrspielerkarten, die historischen Schauplätzen nachempfunden wurden. Dazu gehören Pointe Du Hoc, Ardennnen, Aachen, Gibraltar, Flak Tower, Battleship, Cannon Farm, Carentan, France Village und London.

Zu den neun gebotenen Spielmodi gehört auch der neue "War"-Modus, der Spielern in größeren Schlachtfeldern Missionsziele vorgibt. Insofern dürfte es wohl mehrere Layouts der genannten Karten geben. (red, 4.10.2017)