Achtjähriger bei Wanderunfall in Tirol schwer verletzt

5. Oktober 2017, 09:56

Bub aus Deutschland stürzte 100 Meter über felsiges Gelände ab

Serfaus – Ein Bub aus Deutschland hat am Mittwoch bei einem Wanderunfall in Serfaus (Bezirk Landeck) in Tirol schwere Verletzungen erlitten. Der Achtjährige stürzte aus bisher unbekannter Ursache und rutschte in der Folge rund 100 Meter über felsdurchsetztes Gelände ab. Sein Vater stieg sofort zu ihm ab und leistete Erste Hilfe.

Nach Innsbruck geflogen

Vater und Sohn waren gegen 13.45 Uhr auf einem Grat im Gemeindegebiet von Serfaus unterwegs, als es zu dem Unfall kam. Der Bub kam in steilem Gelände zu liegen, er musste von einem Notarzthubschrauber mithilfe eines Seils geborgen werden. Der Schwerverletzte wurde zunächst ins Bezirkskrankenhaus Zams eingeliefert, dann aber weiter in die Innsbrucker Klinik geflogen. (APA, 5.10.2017)