Foto: REUTERS/Mike Blake

Netflix erhöht die Preise für alle Kunden

5. Oktober 2017, 17:51

Sowohl Bestands- als auch Neukunden betroffen – UHD-Paket kostet ab sofort 13,99 Euro

Netflix-Kunden müssen künftig tiefer in die Tasche greifen: Der Streaming-Anbietet erhöht umgehend die Preise – und zwar weltweit, wie "Variety" sowie "Caschys Blog" berichten.

Davon betroffen sind die zwei größeren Produktpakete von Netflix: Die Standard-Ausführung schlägt künftig in Österreich mit 10,99 statt 9,99 Euro monatlich zu Buche. Die Premium-Variante, die UDH-Unterstützung und Support für vier parallel laufende Streams bietet, wird ab sofort um 13,99 Euro verkauft und ist somit gleich um zwei Euro teurer als bisher. Das Basis-Paket bleibt hingegen mit 7,99 Euro im Preis unverändert.

Die neuen Preise bei Netflix.
screenshot: standard

Bestätigung

Netflix bestätigt diese Preisanpassung mittlerweile offiziell, aus Kostengründen müsse man ab und zu die Tarife erhöhen, und dieser Zeitpunkt sei nun gekommen. Das Unternehmen verweist in dem Zusammenhang darauf, dass das eigene Streaming-Angebot in den letzten Jahren erheblich gewachsen sei, die Kunden also auch mehr für ihr Geld bekommen. Die umfangreichen Investitionen des Unternehmens in die Produktion eigener Inhalte dürften hier aber wohl ebenfalls eine Rolle spielen.

Ablauf

Wer sich jetzt für ein Netflix-Abo anmeldet, bekommt auch in Österreich und Deutschland bereits die neuen Preise präsentiert. Bestandskunden sollen laut Netflix in Kürze via Mail über die Preisanpassung informiert werden. (apo, 5.10.2017)