Foto: Harman

Harman: Cortana-Konkurrenz zu Amazon Echo kostet 200 Dollar

6. Oktober 2017, 10:16

Liegt damit deutlich über den Preisen von Amazon aber auch Google – Schwierige Situation für Microsoft

In den letzten Monaten hat sich ein regelrechter Wettlauf um die Vorherrschaft bei digitalen Assistenten entwickelt. Gerade Amazon und Google können mittlerweile nicht nur mit einer Reihe eigener Hardware aufwarten, Alexa sowie der Google Assistant finden sich auch in immer mehr Produkten von Drittherstellern. So hat etwa gerade erst Sonos angekündigt, gleich beide Assistenten in seinen Produkten zu unterstützen.

Wettlauf

Da kann schon fast vergessen werden, dass auch noch andere Unternehmen gibt, die um diese Sparte rittern. Während Apple in den kommenden Wochen seinen Homepod mit Siri-Integration vorstellen will, legt Microsoft seine Hoffnungen in Partnerschaften. In wenigen Wochen soll nun endlich der erste Lautsprecher mit Cortana-integration auf den Markt kommen, nun ist ein erstes Listing dieses Geräts aufgetaucht.

Preis

Demnach soll der Harman Kardon rund 200 US-Dollar kosten und damit 100 mehr als der aktuelle Echo und immer noch 70 mehr als Google Home. Der Hersteller versucht diesen Aufpreis mit besserer Klangqualität zu rechtfertigen. Als Termin für den Verkaufsstart wird der 22. Oktober genannt.

Marktsituation

Harman gehört seit März übrigens zu Samsung, insofern ist wohl davon auszugehen, dass das Unternehmen in der Zukunft auch einen Lautsprecher mit Bixby-Integration auf den Markt bringen wird. Geräte mit Alexa und Google Assistant hat das Unternehmen ebenfalls bereits vor einigen Monaten angekündigt. Microsoft versucht unterdessen seine Marktposition über einen Pakt mit der Konkurrenz zu verbessern: Vor einigen Wochen hat man angekündigt, dass Cortana künftig auch auf die Möglichkeiten von Amazons Alexa zugreifen kann. (red, 6.10.2017)