Foto: APA/AFP/NASA TV

Roboterarm der ISS kann wieder kraftvoll zupacken

6. Oktober 2017, 11:32

Zwei Astronauten absolvierten knapp siebenstündigen Außeneinsatz

Randy Bresnik und Mark Vande Hei im Außeneinsatz
foto: apa/afp/nasa tv

Washington – Fast sieben Stunden haben zwei Astronauten der US-Raumfahrtbehörde NASA bei einem Außeneinsatz an der Internationalen Raumstation ISS Reparaturarbeiten am Roboterarm der Station vorgenommen. Alles sei nach Plan verlaufen, sagt die NASA. Die nächsten Außeneinsätze sind schon angesetzt. Randy Bresnik und Mark Vande Hei hätten erfolgreich ein Bauteil ersetzt, mit dem der Roboterarm unter anderem Raumfrachter andocken lassen kann, teilte die NASA mit.

Für Vande Hei war es der erste Außeneinsatz, für Bresnik bereits der dritte. Neben den beiden sind derzeit auch noch NASA-Astronaut Joseph Acaba sowie die russischen Kosmonauten Alexander Misurkin und der Italiener Paolo Nespoli von der Europäischen Raumfahrtagentur ESA auf der ISS stationiert.

Für den Oktober sind noch zwei weitere Außeneinsätze geplant: Am 10. Oktober sollen erneut Bresnik und Vande Hei aussteigen, am 18. Oktober soll Bresnik von Acaba begleitet werden. (APA, red, 6.10.2017)