Foto: Harry Potter

"Harry Potter Go" angekündigt: Der nächste Megahype nach "Pokémon Go"?

9. November 2017, 09:28

"Harry Potter: Wizards Unite" bettet magische Tierwesen aus Rowling-Bürchern in reale Umgebung ein

Die Entwickler von "Pokemon Go" versuchen sich als nächstes an einem Spiel aus der Welt von "Harry Potter". In "Harry Potter: Wizards Unite" werde man magische Tierwesen aus den Büchern über den Zaubererlehrling auf dem Smartphone-Bildschirm eingebettet in reale Umgebung entdecken können, kündigte die Entwicklerfirma Niantic und Herausgeber Warner Bros. am Mittwoch an.

Megahype

Ähnlich funktioniert auch "Pokemon Go", bei dem man kleine animierte Monster einfangen muss. "Pokemon Go" war beim Start im Sommer 2016 zu einem weltweiten Phänomen geworden. Inzwischen ließ der Hype merklich nach, auch wenn es einen harten Kern eingefleischter Spieler gibt.

Das Spiel ist einer der populärsten Vorreiter bei der sogenannten erweiterten Realität (Augmented Reality), bei der virtuelle Objekte in reale Umgebungen eingeblendet werden.

Wann?

Das "Harry Potter"-Spiel wird in Kooperation mit der Spielefirma Warner Bros. Interactive Entertainment entwickelt, erklärte Niantic-Chef John Hanke. Ein Start-Termin wurde zunächst nicht genannt. Im kommenden Jahr kommt auch der zweite Teil von Geschichten über fantastische Tierwesen aus dem Universum der Buchautorin J.K. Rowling in die Kinos.

In "Harry Potter: Wizards Unite" können Spieler "durch das Erkunden von Stadtvierteln in der echten Welt in Städten rund um den Globus Abenteuer erleben, Zaubersprüche erlernen und einsetzen, mysteriöse Artefakte entdecken und auf legendäre Wesen und beliebte Charaktere treffen", heißt es in einer Aussendung von Warner Bros..

Späte Erfüllung von Fan-Wünschen

Als Niantic im Sommer 2016 "Pokemon Go" an den Start brachte, formierten sich kurz darauf "Harry Potter"-Fans und forderten die Entwickler auf, auch ein Augmented-Reality-Game in Rowlings Universum umzusetzen. Rund 70.000 virtuelle Unterschriften konnte man dafür sammeln, Niantic hüllte sich jedoch in Schweigen.

Mittlerweile gibt es mit "Maguss" ein an "Harry Potter" angelehntes Augmented-Reality-Game, das sich erfolgreich per Crowdfunding finanzieren konnte. Hier treten die Spieler einem von vier Orden bei, stoßen in der realen Welt auf virtuelle Monster und können sich auch gegenseitig in Magie-Duellen messen. (APA/dpa/red, 9.11.2017)