Foto: Reuters/Nicholls

"Coldgate": iPhone X reagiert bei Kälte nicht mehr

10. November 2017, 10:16

Apple verspricht, das Problem via Software-Update zu lösen

Besitzer des neuen iPhone X haben sich über Eingabeprobleme bei geringen Außentemperaturen beschwert. Der Touch-Bildschirm soll nicht mehr reagieren, wenn die Temperaturen im einstelligen Celsius-Bereich liegen. Apple empfiehlt generell, iPhones nur zwischen null und 35 Grad Celsius zu benutzen. Allerdings sollen die Probleme auch in dieser Temperaturspanne auftreten. Nun hat der Hersteller eine Lösung versprochen.

Software-Update versprochen

Offenbar liegen die Störungen nicht an der Hard-, sondern an der Software – denn Apple will die Causa per Update bereinigen können. Es gäbe Probleme, wenn das iPhone X in rapide schwankenden Temperaturbereichen benutzt werde, sagte Apple. Das wäre z.B. der Fall, wenn Nutzer im beheizten Geschäft ihr iPhone benutzen und dann auf die kalte Straße treten. Ein genauer Termin für das Software-Update ist noch nicht bekannt. (red, 10.11.2017)