Foto: Screenshot

YouTube geht gegen "bizarre" Videos für Kinder vor

10. November 2017, 16:50

Die Videoplattform wird von einer Welle von dubiosen Clips mit bei Kindern beliebten Charakteren überflutet

Youtube hat massive Probleme mit Videos, die für Kinder gemacht, aber nicht für diese geeignet sind. In einem Blogbeitrag berichtete der Journalist James Bridle detailliert von derartigen Clips, in denen bei Kindern beliebte Charaktere sexuelle oder gewalttätige Handlungen vornehmen. Oftmals wollen die Videoproduzenten Kindern damit Angst einjagen, ein anderes Motiv ist der Verdienst mit Werbeanzeigen. Manche der betroffenen Videos wurden millionenfach angeklickt. Sie erweckten öfter den Eindruck, auf aktuelle Trends oder Schlagwörter zugeschnitten worden zu sein.

Werbegeld gestrichen

YouTube hat nun angekündigt, noch stärker gegen derartige Videos vorzugehen, berichtet die BBC. In einem ersten Schritt wurde bereits die Auszahlung von Werbegeld an die Macher solcher Clips gestrichen. Nun will YouTube den Zugang zu ihnen beschränken. Sie können damit nur von volljährigen Usern angeklickt werden. Dabei sollen eine Kontrolle der Inhalte durch menschliche Youtube-Mitarbeiter erfolgen. (red, 10.11.2017)