Foto: reuters/pfaffenbach

Italien auf halbem Weg in den Untergang

10. November 2017, 22:42

Abgefälschter Schuss Johanssons entscheidet Hinspiel des Playoff-Duells in Stockholm, vierfacher Weltmeister nun unter Druck

Stockholm/Solna – "Wenn wir die WM verpassen, käme das einer Apokalypse gleich", sagte Verbandschef Carlo Tavecchio vor dem Hinspiel des WM-Playoffs gegen Schweden am Freitag.

Nach der Partie ist die Squadra Azzurra auf halbem Weg dorthin, denn der vierfache Champion unterlag in der mit 50.000 Zuschauern ausverkauften Friends Arena von Solna mit 0:1 (0:0) – der Weg nach Russland wird jetzt beinhart. Bislang haben die Italiener nur 1930 und 1958 bei Weltmeisterschaften gefehlt. Sollte Italien im Rückspiel in Mailand am Montag (20.45 Uhr) das Steuer nicht herumreißen können, dürften die Tage von Nationaltrainer Gian Piero Ventura gezählt sein.

Das Siegestor für die seriösen Schweden erzielte Jakob Johansson (61.) ausgerechnet in der besten Phase der Italiener, die in einem ausgeglichenen Duell über weite Strecken einfallslos wirkten. Sein von Daniele de Rossi abgefälschter Schuss ließ Tormann-Legende Gianluigi Buffon keine Chance.

Nach dem Rückstand setzten die Gäste zwar auf verstärkte Offensive, gegen diszipliniert stehende Schweden kam aber wenig dabei heraus – zu oft setzte man allein auf den Zufall. Pech hatte Matteo Darmian, dessen herrlicher Fernschuss an die Stange klatschte (70.). Den Rebound konnte Andrea Barzagli nicht kontrollieren.

Italien hatte gut begonnen, bereits in der sechsten Minute setzte sich Matteo Darmian auf der linken Seite durch und flankte in die Mitte, wo Andrea Belotti stand, per Kopf das Tor allerdings um Zentimeter verfehlte. Die heimstarken Schweden, die nun von den letzten acht Matches im eigenen Haus sieben gewonnen haben, ließen sich davon allerdings nicht beeindrucken.

Nur zwei Minuten später verfehlte Ola Toivonen auf Vorlage von Emil Forsberg ebenso knapp. Im weiteren Spielverlauf übernahmen die Schweden, angetrieben vom starken Leipziger Forsberg, immer mehr das Kommando und brachten die Italiener (Durschschnittsalter über 30 Jahre) mehrmals in Schwierigkeiten. Die Skandinavier haben nun gute Chancen, sich erstmals seit 2006 wieder für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. (red, 10.11. 2017)

Ergebnis WM-Playoff vom Freitag:

Schweden – Italien 1:0 (0:0). Solna,

Tor: J. Johansson (61.).

Rückspiel am Montag (20.45 Uhr) in Mailand.

Am Samstag (20.45 Uhr):

Dänemark – Irland

Bereits am Donnerstag:

Nordirland – Schweiz 0:1
(Rückspiel am Sonntag, 18.00, in Basel)

Kroatien – Griechenland 4:1
(Rückspiel am Sonntag, 20.45, in Piräus)