Millennium Tower geht an deutsche Art-Invest Real Estate

15. November 2017, 15:16

Spezialfonds für deutsche Vorsorgekasse – Shopping- und Entertainment-Center wurde nicht miterworben

Die deutsche Investmentfirma Art-Invest Real Estate hat den Millennnium Tower in Wien erworben und damit ihr erstes Österreich-Investment realisiert. Das gab das Unternehmen mit Sitz in Köln am Mittwoch per Aussendung bekannt.

Verkäufer sind die österreichische, zur Kaufmann-Gruppe gehörende CC Real und ein von Morgan Stanley gemanagter Immobilienfonds. Die beiden Unternehmen hatten den gesamten Komplex 2014 für rund 315 Millionen Euro vom Hamburger Emissionshaus MPC Capital AG erworben.

Einst höchstes Gebäude

Errichtet wurden der 202 Meter hohe Millennium Tower – bis zur Eröffnung des DC Towers 2014 das höchste Gebäude Wiens – Ende der 1990er-Jahre von Immo-Entwickler Georg Stumpf. Dieser verkaufte den Komplex 2003 für rund 360 Millionen Euro.

Der nunmehrige Ankauf des Turms erfolgte über einen Spezialfonds, den Art-Invest für die Rheinischen Vorsorgekassen aufgelegt hat. Der Kaufpreis wurde nicht bekanntgegeben. Das angeschlossene Shopping- und Entertainment-Center ist aber jedenfalls nicht Teil der aktuellen Transaktion. (red, 15.11.2017)