Wall Street Journal

So zweckentfremden Nutzer die Animojis des iPhone X

18. November 2017, 12:20

Eigentlich sind die animierten Emojis für Konversationen gedacht

Mit der neuen Selfie-Kamera des iPhone X können sich Nutzer am Display in lebende Emojis verwandeln. Apple nennt dieses Feature Animoji und hat es eigentlich für Messages entwickelt. Die Nutzer aber – kreativ wie sie sind – haben andere Einsatzzwecke dafür im Sinn.

Nur am iPhone X

Animojis können derzeit nur am iPhone X erstellt werden. Dafür öffnet man die Nachrichten-App, startet eine Konversation, tippt auf den Animoji-Button (ein Affenkopf) und auf Aufnahme. Dank der Kamera wird die Mimik des Nutzers erfasst und auf das Emoji umgelegt.

Das Ganze nur für private Konversationen zu verwenden, ist für einige Nutzer zu langweilig. Auf Twitter und Youtube finden sich inzwischen zahlreiche Videos, in denen die Animojis zweckentfremdet werden – für Karaoke-Songs, Tutorials oder in Filmen. Der Blog Emojipedia hat ein paar originelle Beispiele zusammengetragen.

ronny's vlog
cortex podcast
braziliandanny
joseph rosensteel
wall street journal

(red, 18.11.2017)