Screenshot: red

Facebook-Studie: Emojis und Gifs auch bei älteren Nutzern populär

21. November 2017, 12:38

Die Nutzung der Bilder ist auch bei Nutzern um die 60 sehr populär

Emojis, das ist doch nur was für Kinder und Teenager – mag sich manch ein Nutzer denken, der nichts mit den bunten Bildern anfangen kann. Eine Studie von Facebook zeigt nun jedoch, dass sie auch bei älteren Nutzern sehr beliebt sind.

Emojis und Gifs beliebt

Das soziale Netzwerk hat die Nutzung von Emojis im Messenger untersucht, der inzwischen 1,3 Millionen User hat. Dabei ist herausgekommen, dass 92 Prozent der 13- bis 18-Jährigen die Bilder in ihren Nachrichten verwenden. Nicht weiter überraschend. Bei den 56- bis 64-Jährigen sind es aber immerhin 77 Prozent, die Texte gerne damit aufbrezeln.

Auch animierte Gifs sind populär, wenngleich nicht so sehr wie Emojis. In der jüngeren Zielgruppe verwenden 83 Prozent Gifs, bei den älteren Nutzern sind es 53 Prozent. Allgemein schicken 91 Prozent der Teenager jeden Tag Messages und 80 Prozent der erwachsenen User zwischen 19 und 64 Jahren.

Deutsche schicken grantige Emojis

Die Studie hat auch gezeigt, dass deutsche Nutzer die meisten grantigen und gelangweilten Emojis senden. US-User verschicken mehr lustige Gifs als alle anderen Länder zusammen und in Brasilien werden am ehesten Fotos und Gifs als Liebesbekundungen verschickt. (red, 21.11.2017)