Colby Powell

Als Hausdach-Deko: "Star Wars"-Fans bauen riesigen "Millenium Falcon"

25. November 2017, 10:36

Neun Meter lang und aus Holzplatten und Planen ist der Raumschiff-Nachbau

Derart enthusiastische und treue Anhänger wie der Weltraum-Epos "Star Wars" hat, würden sich wohl viele Sportvereine und Religionen wünschen. Zu den wohl größten Fans zählt die Familie Powell aus Lafayette, Kalifornien. Sie bastelten zum Kinostart des Sequels "Star Wars: Die letzten Jedi" kurzerhand den "Millenium Falcon" nach – das wohl berühmteste "Star Wars"-Schiff.

Das Video zum Millenium Falcon.
colby powell

Als Vorlage diente ein Lego-Bausatz

Neun Meter lang und aus Holzplatten und Planen ist das Werk der sechsköpfigen Familie. Als Vorlage wurde ein Lego-Bausatz verwendet. Der Fortschritt wurde per Video festgehalten, das auf YouTube zu finden ist. Im Cockpit des Raumschiffs sind sogar Han Solo, Chewie und C-3PO zu sehen – der Fokus aufs Detail war den "Star Wars"-Fans wohl ein großes Anliegen.

Das Video zum Todesstern.
colby powell

Bereits Todesstern nachgebaut

Seit kurzem schwebt das Raumschiff nun auf dem Haus der Familie. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass die Powells mit einer "Star Wars"-Dekoration für Aufsehen sorgten. Vorm Start des bereits vor zwei Jahren erschienenen Titels "Star Wars: Das Erwachen der Macht" bauten sie kurzerhand den Todesstern nach – die sieben Meter große Dekoration leuchtete sogar in der Nacht auf dem Haus der Kalifornier.

"Millenium Falcon" auf Google Maps versteckt.
foto: screenshot/webstandard

Kürzlich auf Google Maps entdeckt

Erst kürzlich wurde übrigens das legendäre Raumschiff anderswo entdeckt. Auf Google Maps fanden Fans den "Millenium Falcon" nahe London neben einer Autobahn. Teile vom anstehenden Ableger wurden nämlich dort gedreht und Disney versuchte dies mittels Containern vor neugierigen Blicken zu verstecken. (red, 25.11.2017)