Foto: Andreas Proschofsky / DER STANDARD

Android 8.1: Finale Beta aktiviert verborgenen Pixel Visual Core

28. November 2017, 11:06

Fertige Version soll in Kürze für aktuelle Google-Geräte folgen – Neue Schnittstellen für Maschinenlernen am Gerät

Rund ein Monat nach der Präsentation der ersten Testversion für Android 8.1 folgt nun auch bereits die letzte: Google hat die Final Developer Preview für die kommende Ausgabe des Betriebssystems veröffentlicht, die bereits weitgehend dem fertigen Update entsprechen soll. Bis zur offiziellen Freigabe jenseits des Beta-Programm sollen nun nur mehr kleinere Fehlerkorrekturen vorgenommen werden.

Beschleunigung

Die neue Beta übernimmt all die Verbesserungen der ersten Testversionen, darunter etwa neue Schnittstellen für die Abwicklung von Maschinenlernaufgaben direkt am Gerät sowie spezifische Optimierungen für Low-End-Geräte. Zusätzlich lässt sich nun aber auch der Pixel Visual Core der aktuellen Smartphone-Generation von Google aktivieren. Dabei handelt es sich um einen vom Android-Hersteller selbst entwickelten Spezialchip, der Bildverarbeitungsaufgaben noch einmal deutlich beschleunigen soll, und der bisher im Pixel 2 (XL) brach lag.

Eigentlich hätte der Pixel Visual Core schon mit der ersten Preview zum Test stehen sollen, entgegen der ursprünglichen Ankündigung Googles folgt dieser Schritt aber erst jetzt, und muss auch noch über eine versteckte Entwicklereinstellung manuell aktiviert werden. Im aktuellen Zustand soll der Spezialchip vor allem die Nutzung von Googles HDR+-Modus durch Dritt-Apps ermöglichen, um auch dort eine bessere Bildqualität bieten zu können. In Zukunft soll der Visual Core auch für Maschinenlernaufgaben eingesetzt werden.

Vermischtes

Sichtbare Änderungen gibt es im Vergleich zur ersten Preview hingegen kaum. Lediglich am Tablet Pixel C wurde der Launcher mit Support für Launcher Shortcuts und Adaptive Icons aktualisiert – beides Dinge, die bei anderen aktuellen Google-Geräten schon länger verfügbar sind.

Entwicklung

Mit der Veröffentlichung geht ein neuer API Level (27) für App-Entwickler einher. Diesen sieht man nun auch als stabil an, was bedeutet, dass man die Entwickler dazu auffordert ihre Programme damit zu testen.

Verfügbarkeit

Die Android 8.1 Developer Preview 2 steht für aktuelle Google-Geräte (Pixel 2, Pixel 2 XL, Pixel XL, Nexus 5X, Nexus 6P, Nexus Player und Pixel C) über das das Android-Beta-Programm zur Verfügung. Alternativ gibt es auch passende Factory Images, die manuell auf die unterstützten Geräte aufgespielt werden können.

Wann die fertige Version von Android 8.1 erhältlich sein wird, verrät Google derzeit noch nicht. Angesichts früherer Erfahrungen, ist aber davon auszugehen, dass man dieses Update mit dem Dezember-Patch-Day zusammenlegt, was bedeutet, dass es schon kommende Woche soweit sein könnte – falls nicht doch noch gröbere Probleme auftauchen. (Andreas Proschofsky, 28.11.2017)